Wiesbadener Yacht Club Jugend wieder aktiv!

Erste Anzeichen der Jugend Aktivitäten zeigten sich bereits am 13.4.2005 in den Clubräumen des WYC. Die Trainer der Segler-Jugend Dr. Günter Illers und Tobias Steffens hatten zu einem Treffen in das Museum des WYC eingeladen. Nach Begrüßung der Jugendlichen, vor allem der neu hinzugekommenen Mitstreitern aus dem Nachbarverein, wurde der organisatorische Ablauf der kommenden Saison durchgearbeitet. Erstmals wird ein vereinsübergreifendes Segeltraining vom WYC angeboten. Themenschwerpunkte des Abends waren, Theorien des Segelns, aerodynamische Prinzipien, Segel- und Bootstrimm.

Das war erst der Anfang, denn um aufs Wasser zu können, mussten die Jugendboote aus dem Winterschlaf geholt werden. Die Jugendwartin hatte zum Auswintern der Boote eingeladen und so kam eine große Anzahl Jugendlicher am 16.4. in den Club. 

Nachdem die Boote in gemeinsamer Anstrengung aus der Winterlagerhalle geholt waren, wurde kräftig geschrubbt, aufgeriggt, stehendes und laufendes Gut durchgecheckt. Nicht nur Segeln steht auf dem Programm, sondern auch Vorbereitung und Training für die Schlauchboot-Meisterschaften sind wieder im vollen Gang. Die hier üblichen hohen Anforderungen an Material und Fahrer setzen voraus, dass die Boote sich zu Saisonbeginn in einem Toppzustand befinden. 

Trainer Marcus Jansen lag daher bereits in der Woche zuvor mehrfach schleifend und spachtelnd unter dem Rumpf des Großen Bootes um notwendige Reparaturarbeiten durchzuführen. Geschliffen und gestrichen konnten dann die Schlauchboote am Auswinterungstermin geputzt und poliert werden.


 Unser Europameister aus 2004 Florian Brügel will auch in diesem Jahr wieder die Qualifikation zum Nationalkader erreichen. Hierzu ist zunächst umfangreiches Einzeltraining erforderlich, womit nach eingehendem Motorcheck und betanken der Schlauchboote Trainer Marcus und Florian im Osthafen begangen. Der Parcours war bereits zuvor unter Mithilfe des Bootsmannes Herrn Scholz ausgelegt worden. 
Für die hungrige Mannschaft backten gegen Mittag unsere Clubdamen Reibekuchen und bauten ein Buffet mit Apfelmus, Fleischkäse, Kuchen und Negerküsse auf. 

Nach dem Mittagessen stellte Marcus den Ablauf der kommenden Trainingssaison im Schlauchbootslalom den Piloten im Museum vor. Die Jugendwartin nutzte die Gelegenheit die im letzten Winter vom Verband ausgebildeten Wettkampfrichter, Marcus, Brian und Sebastian zu Ihren Wettkampfrichterlizenzen zu beglückwünschen. Danach erläuterte Trainer Marcus die Neuerungen im Reglement. Besonderen Schwerpunkt bildeten die vielfältigen Fehlermöglichkeiten beim Befahren des Rückwärtstores. 

Mit Festlegung des nächsten Trainingstermin, dem 22.4, endete die theoretische Unterweisung. Zu diesem Termin werden auch wieder Jugendliche aus den Nachbarvereinen teilnehmen, da der WYC im Schlauchboottraining bereits seit einigen Jahren vereinsübergreifend tätig ist. Gegen 16:00 Uhr begleiteten einige Jugendliche Marcus und Florian zu weiteren Trainingsrunden in den Osthafen.

Text und Fotos: Gerti Jansen, Jugendwartin
Layout: Dieter Schlüter, Webmaster
.
<ZURÜCK